GRAMMATIK: Die 4 Fälle im Deutschen endlich verstehen

Wir werden es nicht vermeiden können, uns eingehender mit der deutschen Grammatik zu befassen. Nur so bekommen sie einen Einblick in unsere Sprache. Es ist nicht nur ein Gerücht, die deutsche Sprache und Grammatik sei kompliziert. Gerade die unzähligen Ausnahmen und Sonderformen machen uns das Leben schwer. Neben den Satzgliedern und den Zeitformen sind die vier Fälle im Deutschen eine Basis für einen besseren unsicheren Sprachgebrauch.

Was sind die vier Fälle im Deutschen?

Die vier Fälle im Deutschen werden als Carlos bezeichnet. Der Kasus definiert die Beziehung vom Nomen zum Rest des Satzes.

In der deutschen Sprache lassen sich vier Fälle unterscheiden. Der Nominativ, der Genitiv, der Dativ und der Akkusativ. Bereits in der Grundschule kommen wir in Berührung mit den Fällen, denn sie helfen uns dabei Substantive richtig zu deklinieren. Hinter jedem Fall stehen Fragen, die uns bei der Bestimmung helfen.

Die 4 Fälle im Deutschen: Nominativ – 1.Fall

Das ist der erste Fall, der sich als Werfall bezeichnen lässt. Wir erfragen die Nomen mit WER oder WAS? Das Substantiv im Nominativ ist zugleich das Subjekt in einem Satz.

Martin geht zur Schule. Wer geht zur Schule? Martin.

Das Haus ist wunderschön. Was ist wunderschön? Das Haus.

Die 4 Fälle im Deutschen: Genitiv – 2.Fall

Der zweite Fall im Deutschen ist der Genitiv und für viele einer der schwersten. Wer erinnert sich nicht an das Buch: Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Wir verwenden den Genitiv nicht so häufig in der gesprochenen Sprache. Er hört sich förmlich und etwas gestellt an. das Frage Wort für den Genitiv ist WESSEN. Wir bezeichnen den Genitiv also als Wesfall.

Das ist Lisas Buch. Wessen Buch ist das? Lisas.

Die 4 Fälle im Deutschen: Dativ – 3.Fall

Der dritte Fall im Deutschen ist der Dativ. Der Dativ tritt sehr häufig in der deutschen Sprache auf. Er steht in Verbindung mit dem Fragewort WEM. aus diesem Grund sprechen wir hier von dem Wemfall.

Wir wohnen in dem Haus am Wald. In wem wohnen wir? In dem Haus am Wald.

Die 4 Fälle im Deutschen: Akkusativ – 4.Fall

Bei dem vierten Fall haben wir zwei Fragewörter. Den Akkusativ eines Substantivs erfragen Sie mit WEN oder WAS. Wir sprechen hier von dem Wenfall.

Lisa sucht ihre Katze. Wen sucht Lisa? Ihre Katze.

Paul hat ein Auto. Was hat Paul? Ein Auto.

 

 

Schreibe einen Kommentar