Sommer, Sonne, Ferienzeit: Mit diesen 10 Tipps leichter Lernen

Steigt das Thermometer in schwindelerregende Höhen, habe ich eigentlich keine Lust, meine Nase in die Bücher zu stecken. Dabei gibt es auch in diesen Sommerferien eine ganze Menge zu tun – sei es für Semesterarbeiten, das neue Schuljahr oder eine Prüfung. Die folgenden 10 Tricks helfen mir beim Lernen in der Sommerhitze.

Wie du leichter lernst – auch bei über 25 Grad Celsius

Zunächst solltest du dir einen Lernplan erstellen. Hier geht es um die wichtigsten Lernaufgaben und Hausarbeiten, die zu einem festen Termin fällig sind. Wem beim Anblick seines Zeugnisses die Tränen in die Augen steigen, der kann auch ohne langweilige Nachhilfe die nächsten Wochen effektiv nutzen. Du wirst schon im kommenden Schuljahr die Früchte deiner Arbeit ernten.

1) Portionsweise Lernen und Arbeiten: To-Do-Liste erstellen

Ich war eigentlich immer ein Schüler und Student, der einen gewissen Lerndruck im Nacken brauchte, um loszulegen. Gefallen hat mir das nie. Heute weiß ich besser. Wer erfolgreich lernen möchte, sollte seine Aufgaben richtig verteilen. Stelle dir die folgenden Fragen:

Wie viel freie Zeit bleibt mir?

Was muss ich unbedingt erledigen?

Was habe ich im vergangen Schuljahr und Semester nicht verstanden?

So entsteht eine To-Do-Liste, in der alle Aufgaben auftauchen. Sammle notwendige Materialien, Literatur, Übungshefte und Arbeitshefte, die du im Sommer benötigst. Beginne damit nicht in der Lernarbeit.

2) Plane deine Tage – leichter Lernen

Bleib in der Tagesplanung und Lernarbeit realistisch. Wann bist du besonders produktiv? Gewöhnlich haben wir vormittags und in den späten Nachmittagsstunden eine Hochphase.

Arbeite zunächst an den wichtigsten Aufgaben. Spicke deine Lernarbeit mit Aufgaben, die dir Spaß machen.

3) Richte deinen Sommer-Arbeitsplatz ein

Richte dir einen Arbeitsplatz ein. Dein Tisch sollte sich in einer ruhigen Ecke befinden. Das bündelt deine Konzentration. Strukturiere deine Hefter, Bücher und Schreibsachen, so dass du nicht erst minutenlang nach dem passenden Stift oder Buch suchen musst.

Im Sommer solltest du über Jalousin, die Hitze nach draussen sperren. Morgens öffnest du das Fenster, um das schöne Wetter in dein Arbeitszimmer zu lassen.

4) Draussen leichter Lernen – wechsle die Location

Wechsele deinen Arbeitsplatz und verbringe nicht mehr als eine Stunde regungslos über einer Aufgabe. (Es sei denn, du hast gerade einen Lauf.) Wichtige Bücher und Texte kannst du auch auf der Terrasse, im Garten oder auf dem Balkon lesen.

Nimm dir eine Sonnenbrille mit nach draussen und bedenke spiegelnde Displays.

© shutterstock | Torwaistudio | Stockfotonummer: 343028021

5) Powernapping und Siesta 

Bedenke, der Sommer kann unerbittlich sein. Gerade in den Mittagsstunden solltest du dir eine Ruhepause gönnen. Ein Nickerchen in der Sonne, ein kurzes Bad im Pool und ein Eisbecher mit Freunden sorgen für gute Stimmung und verbessern deine Motivation.

Stell dir vor deinem Mittagsschlaf einen Wecker. Andernfalls sind deine guten Vorsätze schnell dahin.

6) Belohne dich!

Du hast eine Aufgabe erledigt und auf deiner To-Do-Liste abgehackt? Dann ist Zeit für eine Belohnung. Eis, Freizeit, ein Ausflug an den See, Barbecue oder ein Nachmittag mit Freunden: Gönn dir, was du verdient hast.

7) Ablenkungen ausschalten

Ob eine Whatsapp-Nachricht reinkommt, das Telefon summt oder eine Mail in mein Postfach flattert: Wenn ich ungeliebte Aufgaben erledigen muss, ist auf einmal alles wichtiger. Schalte alle Ablenkungen aus. Dann wirst du deine Lernarbeit viel schneller erledigen und kannst dich danach wieder deinem sozialen Leben widmen.

8) Trinken nicht vergessen!

Gerade im Sommer sollten wir ausreichend trinken. Ein selbst gemachter Eistee oder eine Schorle mit Eiswürfeln sorgen für eine Erfrischung und halten dein Gehirn fit.

9) Abkühlung verschaffen + leichter Lernen

Kleben die Buchseiten an den Fingern, ist es eindeutig zu heiß. Hol dir eine leere Sprühflasche aus der Drogerie. Wasser, Minzblätter, Zitronenverbene und Eiswürfel bilden einen erfrischenden Cocktail.

Läufst du heiß, verschaffst du dir mit diesem Mentholspray Erleichterung.

10) Leichter Lernen mit gesunden Snacks

Wer konzentriert arbeiten möchte, sollte tagsüber leicht und vitaminreich essen. Melone, Mango, Kirschen, Erdbeeren, Puffreiswaffeln, Gurken oder Tomaten liegen dir nicht schwer im Magen und werden deinen Kreislauf nicht weiter belasten.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Hitzetipps beim Lernen helfen. Ich wünsche dir nun einen unvergesslichen Sommer und die Motivation deine Lernaufgaben anzugehen, um das nächste Schuljahr und Semester zu rocken.