Rechtschreibung: Wann schreibe ich wieder und wider?

Wir sprechen die beiden Wörter gleich aus. Dennoch haben wieder und wider eine andere Rechtschreibung. Tatsächlich unterlaufen die meisten Fehler bei der Schreibung von wieder und wider.

Nie wieder falsch: wieder und wider

Hier macht nicht die Aussprache einen Unterschied, sondern die Wortbedeutung:

wieder – erneut
wider – entgegen

Karin ist schon wieder krank. Wir schreiben wieder, weil wir abermals meinen. Das Bild hast du wider meiner Willen verkauft. Wir schreiben wider und meinen gegen meinen Willen. Aus dieser Regel und den Bedeutungen ergeben sich viele unterschiedliche Wörter und Zusammensetzungen, wie zum Beispiel

  • Das Wiedersehen, wiederum, wiederholen
  • erwidern, Widerstand oder widerlich